März 2018

Highlights am Osterwochenende – das ist los in der Duisburger City

Am Ostersamstag, den 31. März, lohnt sich ein Besuch der Königsgalerie Duisburg. Zwischen 13.00 und 18.00 Uhr werden kostenlose Frühlingsblüher an die Besucherinnen und Besucher verteilt. Im Forum Duisburg hingegen bekommen die kleinen Gäste Osterleckereien vom Osterhasen, der ebenfalls zwischen 13.00 und 18.00 Uhr zu Gast ist.* Am Sonntag, den 1. April, lädt der Evangelische Kirchenkreis Duisburg zum Lauschen von Ostermusik aus „Symphoniae sacrae“ von Schütz Teil II für Solo

Was tun mit Leerstand? Teil I „Urban Upcycling durch Pop-up-Konzepte“

Leerstehende Ladenlokale gibt es in vielen Innenstädten. Jede Stadt geht damit anders um. Kürzlich berichtete die Rheinische Post über eine Idee der Medienkünstlerin Ruth Bamberg, Leerstände in Duisburg via IT-Plattform an Kreative zu vermitteln.1 Ähnliche Angebote gibt es bereits, die man schon heute in unserer Stadt nutzen könnte. Später dazu mehr. Wir haben uns in den letzten Wochen auf die Spuren verschiedener Ideen begeben, um Inspirationen für die Zwischennutzung von

Ostermontag: Trödelmarkt im Djäzz Innenhof

Am Ostermontag lädt das Djäzz auf der Börsenstraße zum Backyard Trödelmarkt in seinen Innenhof ein. Geboten werden gute Musik, leckere Drinks und keine Standgebühren. Wer Lust hat, sein Zeug loszuwerden, meldet sich bitte kurz per E-Mail an (djeazztroedel@gmail.com). Los geht es ab 11 Uhr, Ende ist gegen 19 Uhr. – keine Standgebühren (Tische müssten mitgebracht werden) – für Getränke und Essen wird gesorgt sein – DJ-Sets von MettphoniC, Mo Digital und Tillomat

City Electronicer macht aus Not eine Tugend

Seit gestern Abend ist die A40-Rheinbrücke Neuenkamp wieder nur einspurig. Wer in Richtung Essen fährt, muss sich auf zähfließenden Verkehr oder gar Stau einstellen. Darüber kann man sich ärgern oder das Ganze als nette Werbeaktion nutzen. So, wie CityElectronicer Lars Hoffmann. Er bietet seinen Kunden beim Besuch seines Ladens in der Altstadt den Brückensperrungsrabatt: „Solche verkehrstechnischen Einschränkungen haben schon einen Einfluss auf unser Geschäft. Das merken wir bei jeder neuen

Highlights am letzten Akzente-Wochenende

Das letzte Veranstaltungswochenende bricht für die 39. Duisburger Akzente an. Mit einem umfangreichen Programm werden die letzten drei Tage noch einmal vollends ausgeschöpft. Highlights am letzten Akzente-Wochenende   Freitag, 16. März, Beginn 19.30  Uhr Krieg und Frieden – Battaglia und Lamento. Konzert der europäischen Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Folkwang Universität der Künste. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro Samstag, 17. März, Beginn 19.30 Uhr 2018. The World dies screaming. Eine

Kunst, Kultur und Medizin zum Anfassen

Die Gesundheits.Messe.Duisburg 2018 und die 39. Duisburger Akzente dominieren an diesem Wochenende das Programm in der Duisburger Innenstadt. Einhundert Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs beschäftigen sich die 39. Duisburger Akzente in diesem Jahr mit den Ursachen und Folgen kriegerischer Auseinandersetzungen. Unter dem Motto „Nie wieder Krieg“ können noch bis Sonntag Ausstellungen, Lesungen und weitere Veranstaltungsformate besucht werden. Samstag und Sonntag lädt zudem die Gesundheits.Messe.Duisburg Duisburgerinnen und Duisburger ins

Akzente Duisburg – Die Highlights am Wochenende

Einhundert Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs greifen die Akzente mit dem Thema „Nie wieder Krieg?“ eine alte pazifistische Losung auf, versehen sie aber angesichts zahlreicher bewaffneter Konflikte in Vergangenheit und Gegenwart mit einem Fragezeichen. In der Zeit vom 3. – 18. März 2018 werden die „Akzente“ über Täter und Opfer diskutieren sowie nach den Chancen und Voraussetzungen eines dauerhaften Friedens fragen. Zudem wollen sie die Widerspiegelung der Thematik