47 – Neues Kulturzentrum für die Duisburger Altstadt

47 – Neues Kulturzentrum für die Duisburger Altstadt

Vom 5. bis zum 8. Dezember 2018 eröffnet in der Duisburger Altstadt das interkulturelle Ladenprojekt „47“. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch den Refugee Support der Uni DUE,  Soundsalat e.V. und Be Neighbours.

In einem Facebookpost beschreibt sich das Projekt 47 selbst wie folgt (Zum Original-Beitrag vom 20.11.2018)

„[…]Gemeinsam mit Euch wollen wir einen Freiraum schaffen – eine „جسر | Brücke“ zwischen Kulturen, Generationen und sozialen Schichten. Ein Ort für Nachbar*innen und Interessierte – zum Kennenlernen und Austauschen, um gemeinsam Zeit zu verbringen und kreativ zu werden. Ein Ort an dem nicht nur alle Menschen als Gäste willkommen sind, sondern auch selbst Gastgeber*innen werden können. Wir sind ein buntes Kollektiv mit Menschen aus 4 Kontinenten, die gemeinsam eine solidarische Gesellschaft verwirklichen wollen. Wir freuen uns neue Mitstreiter*innen kennenzulernen und uns mit Vereinen und Projekten zu vernetzen. Wir öffnen den Raum für Veranstaltungen wie Tanzkurse, Hausaufgabenhilfe, Sprachcafé, Arbeitsgruppentreffen, Nachbarschaftsfrühstück, Bildungsprojekte, Vorträge, Filmabende, Lesungen, und kleine Konzerte. Du suchst einen gemütlichen Ort zum Arbeiten, Lernen oder einfach nur um dich bei einem Kaffee aufzuwärmen? Dann komm gerne rein und mach es dir gemütlich! Du hast eine Idee für eine eigene Veranstaltung? Dann komm vorbei zum wöchentlichen Plenum und erzähl uns davon! Wir entscheiden und planen alles gemeinsam und helfen uns gegenseitig. Wir freuen uns auf Dich und deine Ideen. […]“

Die Basis für das Projekt ist ehrenamtlich und finanziert sich über Spendeneinnahmen. Starten konnte das Projekt durch Fördermittel von Interkultur Ruhr. Mittels Crowdfundingkampagne wollen die Akteure ab Januar 2019 weitermachen. Man wolle der Stadt Duisburg mit dem Projekt zeigen, wie die eigene Vorstellung einer aktiven Zivilgesellschaft aussehe: Begegnung auf Augenhöhe; gleichberechtigte Teilhabe bei der Gestaltung der Stadt – „Interaktion statt Integration“. So fordern die Akteure hinter 47 Unterstützung durch Strukturförderung soziokultureller Projekte und die Öffnung von Leerständen für Menschen mit Ideen ein.

In der Opening Week vom 5. bis 8. Dezember laden die Initiatoren zum gemeinsamen Kreativwerden in die Münzstraße 47 ein. Am Mittwoch den 5.12.2018 heißt es ab 18.00 Uhr „How to start a project? – Wie starte ich ein Projekt?“ Weitere Veranstaltungen findet man auf der Facebookseite des Projekts.